Wenn Frauen Netzwerken…

Eine schöne Begegnung hatte ich am vergangenen Montag, den 05.08.2019 mit Gaby Kullmann und anderen Frauen der Gruppe „Nadelspielkinder“ im Seniorenheim Bexbach beim Überreichen zweier Kisten gestrickter Mützen und Strümpfe aus der liebevollen Produktion von Marlies, „unserer Strickerin“ (siehe auch unter „Spenden“) für Babies, Kinder und Erwachsene verschiedener Stationen der Uniklinik Homburg (Kinder-, Frauenklinik, Onkologie und Palliativmedizin), wo sie dringend gebraucht werden.

Wie berichtet, sammle ich auch weiterhin Wolle und Wollreste, aus denen Marlies immer wieder hübsche Sachen zaubert, die ich an Menschen leite, die echten Bedarf an warmer Kleidung haben.

Zwischendurch kannst Du ihre Stricksachen, soweit vorrätig, bei Deinem Besuch im Diandra-Café gegen eine Spende mitnehmen. Das Geld bekommt Marlies.

Auf jeden Fall freue ich mich sehr über den neuen Kontakt, danke der Gruppe für Ihre Unterstützung und den gemeinsamen Gedanken, liebe Dinge in den Kreislauf zu bringen und Hand in Hand Wunderbares zu bewirken.

Danke auch an Marlies, die aus allerlei Wollresten wieder wunderbare Mengen an wärmenden Teilchen gezaubert hat und allen, die dazu beigetragen haben.

Hast Du auch Wolle übrig, die Du gerne spenden möchtest? Wir freuen uns über jeden gut erhaltenen Faden. Wenn ja, melde Dich gerne per Mail oder Telefon 06841 9930576, danke.

Herzliche Grüße
Isabelle