Das Kagiso Learning Aid Project

Eines der Projekte, die ich gerne mit Diandra-Circle gemeinnützige GmbH unterstützen möchte, ist das Kagiso Learning Aid Project.

Ziel meiner Tätigkeit ist es, Frauen und Kindern Chancen zur Verwirklichung von Träumen zu geben, um Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, die der Allgemeinheit, den Familien und so auch den Männern zugute kommt.

Ein Angebot zur Herstellung des Gleichgewichts unter den Geschlechtern, wie auch unter den Völkern.
Dabei möchte ich sowohl Menschen in unserer Nähe fördern, wie auch Projekte, die etwas weiter entfernt liegen. Wir sind eine Welt und innerhalb dieser eine große Gemeinschaft.

Das Kagiso Learning Aid Project wurde von Professor Dieter von Willert in`s Leben gerufen, um an seiner Wirkungsstätte, in Südafrika, Kindern die Möglichkeit auf Bildung zu geben. Seine Tätigkeit bezieht sich dabei sowohl auf Bildung in Schulen allgemein, wie speziell auf die Förderung von Mädchen.

Ich habe Herrn von Willert vor einigen Wochen persönlich kennen lernen dürfen und wir haben heraus gefunden, dass der grundliegende Gedanke unserer Projekte derselbe ist: Es geht um die Liebe, die weiter getragen wird, von Mensch zu Mensch und die wir zunächst einmal in uns selber finden sollten. Beide vertreten wir die Ansicht, dass Wandel nur durch eine Erweiterung unseres Bewusstseins entstehen kann und durch den Aufbau eines völlig neuen Systems, das Menschen aufzeigt, dass wir immer eine Wahl und eine andere Möglichkeit haben, so wir sie denn für uns erkennen und zu nutzen vermögen.

Die Mädchen, die er fördert, kommen aus, für unsere Verhältnisse, ärmlichen Familien, teils ohne Vater aufgewachsen, in einem Raum mit vielen Geschwistern großgezogen, manchmal auch ohne Mutter, da diese schon früh, mitunter im Alter von 20 Jahren verstorben ist.
Durch seine Arbeit vermittelt er den Mädchen ein völlig neues Gefühl von Liebe, Wärme und Geborgenheit und ausserdem, dass Leben mehr bedeutet, als in jungen Jahren vielfache Mutter zu sein, um ebenso früh verbraucht und jung zu sterben.

Während der Förderung durch das Kagiso Learning Aid Project entwickeln die Mädchen  Selbstbewusstsein, was ihnen vorher gänzlich fehlte,  sind durch ihren Wandel Vorbild für andere und geben letztlich das Erlernte an ihre Mitschüler weiter, bzw. sind in der Lage, Berufe ergreifen, die wiederum anderen Kindern neue Möglichkeiten bereiten.
Den Namen Kagiso haben die Kinder eigens für Dieter von Willert gewählt. Er bedeutet Frieden. Für sie ist er ihr Kagiso und nach ihm ist das Projekt benannt.

Wer mehr erfahren möchte,  findet auf Google weitere Informationen.

An meinem Infoabend (23.07.2014) liegen hierzu auch wieder Mappen aus, die gerne eingesehen werden können.
Mit der Unterstützung dieses Projektes schlagen wir eine Brücke und schließen symbolisch einen Kreis. Denn letztlich sind wir alle mit einander verbunden.
Wir sind eine Welt und mit ihr eine große Gemeinschaft.

Auf diandra-circle.com findet sich auch die Bankverbindung.
Durch Eure und Ihre Spende wird dieser Kreis getragen.
Hand in Hand können viele wundervolle Projekte entstehen und wir gemeinsam vorwärts gehen.

Danke.

Isabelle Hassan

 

PS: Gerne stelle ich Ihnen eine für das Finazamt gültige Spendenquittung aus. Bitte teilen Sie mir hierzu Namen und Anschrift mit. Ihre Daten behandle ich vertraulich.

Vielen Dank.

Ein paar Worte zum vergangenen Donnerstag

Am 29.05 habe ich im Kreise vieler lieber Menschen die offizielle Eröffnung meiner Räumlichkeit, Al Shamadan, mit Vorstellung von Diandra-Circle und seinen Teilbereichen gefeiert.
Al Shamadan bedeutet „Der Leuchter“ und hat in meiner Räumlichkeit sowohl einen sichtbaren, wie auch sinnbildlichen Charakter.

Den Namen habe ich bewusst gewählt, da Al Shamadan für alle Menschen, die ihn betreten, ein Ort des Lichts sein soll, ein Ort zum Wohlfühlen, für Liebe und Frieden.
Unsere Schuhe bleiben immer vor der Tür zurück. Mit ihnen lassen wir zurück, was wir von draussen mitgebracht, von der Straße aufgesammelt haben, ebenso wie das, was uns vielleicht noch über den Tag beschäftigt oder belastet hat und – wir sind alle gleich, auf einer Ebene, im selben Raum.
Wenn wir gehen, dürfen wir immer die schönen Erinnerungen mit uns nehmen und alles andere zurück lassen, damit wir unseren Tag mit Leichtigkeit und Freude fortsetzen und der Wind alles andere fort tragen kann.

Ein Shamadan ist ebenso ein Leuchtertanz, mit dem im orientalischen Raum traditionellerweise das Licht in eine Veranstaltung getragen wird.
Am Donnerstag habe ich das Licht sinnbildlich für uns alle mit meinem Tanz in den Raum getragen.
Dort wurde es von dem großen Leuchter, der an der Decke über uns schwebt, übernommen und an alle kleinen Lichter weiter gegeben.

Dieser Ort ist ein Ort des Lichts und ich freue mich, ihn im Rahmen unserer Veranstaltungen mit Euch und Ihnen teilen zu dürfen.

Alles Liebe
Isabelle Hassan

Dankeschön, facebook vom 30.05.2014

Vielen Dank für die zahlreichen Glückwünsche, Aufmerksamkeiten und warmherzigen Worte in meinem Gästebuch,die ich erst heute wahrnehmen konnte,

ebenso wie für die Spenden, die großzügigerweise meine Arbeit weiter unterstützen.

Sie tragen, gemeinsam mit den Menschen und den wertvollen Momenten, die wir gemeinsam erleben durften, dazu bei, dass dieser Tag auf wunderschöne Weise seinen Platz in meiner Erinnerung behält.

Danke .

Erste Eindrücke, facebook vom 30.05.2014

 

Ein Fest der Sinne

Gestern war es endlich soweit: Der „große Tag“ mit Diandra-Circle stellt sich vor in seinen Räumlichkeiten, dem „Al Shamadan“.
Heute bin ich schon sehr früh wach, obwohl ich doch vor hatte ganz lange zu schlafen.
Viele schöne Impulse kreisen in meinem Kopf und ich danke allen, die gestern meine Gäste waren, die mit uns gefeiert, getanzt und gelacht, die Stunden mit uns verbracht haben bei gutem Gespräch, leckeren Getränken und einem köstlichen Angebot aus türkischen Spezialitäten vom kibele-Team Homburg und himmlischen Kuchen aus der Hand lieber Freundinnen, beides mit ebenso viel Liebe dargebracht, wie gegessen.
Danke auch all den ganz besonderen Menschen, die diesen Tag zu einem Erlebnis für mich gemacht haben, die dazu beigetragen haben, dass er reibungslos verlaufen durfte, die mit ihren Beiträgen und ihrem Engagement auf solch vielfältige Weise an seinem Gelingen Teil hatten. Ihr wart ein tolles Team und es hat mir sooo viel Freude bereitet, mit Euch diesen Tag zu begehen.
Wir saßen noch lange, bis der Kreis der letzten verbliebenen Gäste, Helferinnen und Helfer immer kleiner wurde und sich letztlich ganz auflöste.
Danke ebenso für die vielen lieben Einträge in meinem Gästebuch, die mich zu später Stunde noch sehr bewegt haben.

Der heutige Tag lässt all das Schöne revuepassieren, die zahlreichen Momente und Begegnungen, die Kontakte, die geknüpft wurden, das Neue, das vielleicht daraus erwächst, die Dankbarkeit, das alles mit Euch ge-und erlebt haben zu dürfen und das wundervolle Gefühl, das es in mir hinterlässt…

Veranstaltungsprogramm

Veranstaltungsprogramm für Diandra-Circle gemeinnützige GmbH und

Diandra-Circle Concept, Isabelle Hassan

Wir beginnen mit Tina Jost, die am 12.07.2014, von 9.00 – ca. 14.00 Uhr für die Diandra-Circle gemeinnützige GmbH den Workshop 1 „Lenormand Wahrsagekarten“ hält und uns damit in die hohe Kunst des Kartenlegens einweiht.
Am 02.08.2014 folgt von 9.30 Uhr – ca. 14.30 Uhr der Workshop 2 „Lenormand Wahrsagekarten“.
Beide Kurse können sowohl einzeln, als auch im Paket gebucht werden. Sie sind für NeueinsteigerInnen ebenso geeignet , wie für Erfahrene.
Tina Jost räumt u.a. mit alten Vorurteilen auf und lehrt uns, was Kartenlegen in Wirklichkeit bedeutet und welche Möglichkeiten wir damit haben.
Die Teilnehmerzahl (w/m) für beide Kurse ist begrenzt. Daher wird um zeitige Anmeldung über das Kontaktformular oder per Telefon gebeten.
Die Kursgebühr beträgt jeweils 120,00 €. Bitte mitbringen: ein Paar rutschfeste Socken oder Schläppchen, Vielen Dank.

Am 23.07.2014 biete ich einen Info-Abend mit Gesprächskreis zum Thema „Diandra-Circle, eine Idee und was damit verbunden ist“ an. Ein Abend für alle, die vielleicht am Tag der offenen Tür (29.05.2014) etwas Anderes vor haben, gedacht zur Kommunikation, zum Kennenlernen oder einfach, um dabei zu sein.
Bitte mitbringen: einen Stuhl mit Filzgleitern (was es damit auf sich hat, erkläre ich am Abend) und, wie bei allen Veranstaltungen, ein paar rutschfeste Socken oder Schläppchen. (Sollte der mit zu bringende Suhl ein Hindernis darstellen, weisen Sie mich bitte bei der Anmeldung darauf hin und wir finden eine Lösung. Vielen Dank.)
Der Abend ist offen für alle. Gerne nehme ich dennoch Voranmeldungen (per Kontaktformular oder Telefon)  an, wobei spontane Entscheidungen ebenso willkommen sind.

Die Teilnahme ist kostenfrei!

Ein weiterer Programmpunkt folgt am 13.08.2014 mit einem Frauen-Ferien-Frühstück ab 9.30 Uhr im Rahmen der Diandra-Circle gemeinnützige GmbH.
Eingeladen sind alle Frauen, die gerne gemeinsam dieses Frühstück gestalten und in schöner Atmosphäre einen gemütlichen, kommunikativen Vormittag verbringen wollen.
Mit zu bringen, wie immer, die obligatorischen rutschfesten Socken oder Schläppchen, ein Stuhl mit Filzgleitern, Euer Lieblingsgedeck und ein Beitrag für unser gemeinsames Frühstücksbuffet. (Sollte der mit zu bringende Suhl oder das Gedeck ein Hindernis darstellen, weisen Sie mich bitte bei der Anmeldung darauf hin und wir finden eine Lösung.)
Kaffee, Tee und Wasser werden gestellt.
Um Voranmeldung zur leichteren Planung und Koordination wird gebeten via Kontaktformular/Telefon.Vielen Dank.

Es geht weiter mit Vlada Tarrach, die am 10.09.2014 für Diandra-Circle gemeinnützige GmbH den Kurs MBSR ( Mindfulness Based Stress Reduction) beginnt.
Der Kurs beinhaltet 8 Abende à 2 Stunden, von 19.00 – 21.00 Uhr, und einen Achtsamkeitstag ( Tag der Stille) nach dem 5. oder 6. Abend. Dazu gehört ein persönliches Vorgespräch, das die Kursleiterin selber führt.
Kursgebühr pro TeilnehmerIn ( ab 18 Jahre) 150,00 €
Wie beim obigen Kurs auch, ist die Zahl der Teilnehmer (w/m) begrenzt. Anmeldungen und Infos zum Vorgespräch bitte via Kontaktformular/Telefon.

Am 13.09.2014 hält Irmtraud Baus um 16.00 Uhr für Diandra-Circle gemeinnützige GmbH den Vortrag  „Astrologie, Möglichkeiten und Grenzen“. Der Vortrag dauert ca. 1 Std. Im Anschluss geht Irmtraud Baus gerne auf Fragen ein, so dass ein gedanklicher Austausch stattfinden kann.
Die Teilnehmerzahl ist auch hier begrenzt, so dass um verbindliche Anmeldung gebeten wird.
Teilnahmegebühr: 11.00  €

Kleiner Hinweis: Der Beitrag war zunächst mit 13.00€ ermäßigt und 15.00€ angegeben. Auf  speziellen Wunsch von Irmtraud Baus und als Geschenk an alle Interessent Innen habe ich den Preis auf 11.00€ für alle Teilnehmer Innen gesenkt. Ein herzliches Dankeschön dafür.

Bitte mitbringen: rutschfeste Socken oder Schläppchen

Am 05.11.2014 führt uns Heike Letzelter mit ihrer Lesung  im Rahmen der Diandra-Circle gemeinnützige GmbH in “  HAREM…Die Welt hinter dem Schleier“.
Wir bitten um Voranmeldung per Kontaktformular oder Telefon.
Teilnahmekosten: 7,00 €
Mit zu bringen bitte ein Stuhl (mit Filzgleitern versehen) und ein paar rutschfeste Socken oder Schläppchen. Sollte der mit zu bringende Suhl ein Hindernis darstellen, weisen Sie mich bitte bei der Anmeldung darauf hin und wir finden eine Lösung. Vielen Dank.

Diandra-Circle Concept, Isabelle Hassan:
25.07.2014 Kochkurs für max. 8 TeilnehmerInnen „Essen ist Liebe“ im Rahmen der Aktion „Offene Küche“, unter dem Aspekt „Die (fast) vegane Küche“.(w/m)
Teilnahmegebühr: 20,00 €, für die Zutaten fallen ca. 5,00 € an.

Durch alle Kurse und Veranstaltungen im Rahmen von Diandra-Circle gemeinnützige GmbH entsteht für die jeweiligen Frauen, unter deren Leitung die Angebote stattfinden, die Möglichkeit einen ihrer lange gehegten Träume zu verwirklichen.
Sie halten diese für Diandra-Circle gemeinnützige GmbH. Die Kursgebühren oder Eingtrittsgelder fließen komplett den Frauen zu.
Diandra-Circle gemeinnützige GmbH ist Veranstalterin, stellt die Räumlichkeit „Al Shamadan“ kostenfrei zur Verfügung, bewirbt die Angebote und bietet, auch im Rahmen der damit verbundenen Vorgespräche, Chancen, Hürden zu überwinden und sieht sich als Hilfe zur Selbsthilfe, ebenso für Menschen, die an ihrem dargebotenen Programm teilnehmen.
Die Diandra-Circle gemeinnützige GmbH finanziert sich und ihre Projekte ausschließlich auf Spendenbasis.
Gerne dürfen Sie mit Ihrem Engagement, auch bei den eintrittsfreien Themenkreisen, in Form eine Spende unsere Tätigkeit unterstützen und damit weiteren Projekten in Form von gelebten Träumen, ebenso auch für Kinder, Raum geben.

Im Vorfeld recht herzlichen Dank , auch an alle, die dies bereits in zahlreichen Varianten und mit viel Liebe für uns und alle Beteiligten tun.

Die Teilnahme an unserem Kurs- und Veranstaltungsprogramm erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung. Für entstandene Glücksgefühle kommt die Teilnehmerin/ der Teilnehmer selbst auf 😉

Ich freue mich sehr, wenn Sie unser Veranstaltungsprogrammm weiter empfehlen.
Vielen Dank

Isabelle Hassan

Über das Wesen von Diandra-Circle gemeinnützige GmbH

Ich möchte gerne noch ein paar Worte zur Idee von Diandra-Circle gemeinnützige GmbH schreiben.

Als der erste Funke zu diesem Projekt sprang, ging es mir darum, Frauen darin zu unterstützen, ihre Träume, in diesem Fall die beruflichen, zu leben. Ich dachte mir, dass es bestimmt auf der Welt viele Frauen oder auch Männer gibt, die, vielleicht ohne Nachkommen oder einfach so, weil ihnen die Idee gefällt, mit Hilfe ihrer Spende gerne daran mit wirken würden, dass es Frauen leichter fällt, sich zu verwirklichen.

Worum es geht, sind ganz klar unsere Träume.

Die Gesellschaft lehrt uns, dass es wichtig ist, einer „ordentlichen“ Arbeit nach zu gehen, Geld zu verdienen, nach Möglichkeit viel und das, was wir begonnen haben, zu Ende zu bringen.

Im Laufe der Zeit bin ich vielen Menschen begegnet, die, mit ihrer Lebenssituation extrem unzufrieden, mir erklärt haben, sie MÜSSTEN ja dieses Leben so weiter führen, weil sie nun mal das Geld bräuchten, es ohnehin zu spät sei, etwas zu verändern oder neu zu beginnen, aus welchem Grund auch immer.

Das lasse ich mal so im Raum stehen. Wenn Menschen mit ihrer Arbeit oder dem, was sie tun, glücklich sind, ist das gewiss so in Ordnung und letztlich kann auch nur jeder für sich selbst entscheiden, was er für sich möchte, bzw. richtig für sie/ihn ist.

Meine Beobachtung jedoch ist, dass Menschen, die ihr Leben lang tun, was sie glauben, zu müssen, ohne den Hauch einer Freude zu empfinden, oftmals leichter an Erkrankungen leiden können, als andere, die ihr Leben mit viel Freude und Enthusiasmus begehen und den Mut haben, tatsächlich zu tun, was ihnen gefällt.

Natürlich wollen wir ein gutes und gesichertes Leben führen und das ist auch unser aller Recht. Doch wer sagt, dass das ausgeschlossen ist, wenn wir einer Tätigkeit nachgehen, die uns wirklich von Herzen gut tut, die vielleicht sogar unserer Bestimmung entspricht?

Dann nämlich würde sie uns wahrscheinlich sogar viel leichter fallen, als viele Dinge, die wir nur aus Verstandesgründen, Verzweiflung, o.ä. und oftmals unter großem seelischem Zwang, mitunter bis zur Erschöpfung weiter führen.

Ich stelle einmal die Behauptung in den Raum, dass glückliche Menschen eine Bereicherung für die Gesellschaft sind.

Wenn wir unsere Träume leben, SIND wir glücklich. Sicher, es gehört noch ein wenig mehr dazu, als die berufliche Seite, doch sie stellt schon einen wesentlichen Aspekt dar, widmen wir ihr doch in den meisten Fällen viele Jahre unseres Lebens.

Häufig höre ich Worte wie, „früher hätte ich so gerne…ABER“ oder „ich würde ja gerne, ABER…“

Was uns in den meisten Fällen davon abhält, ist unsere Angst – gewonnen über die Jahre, gelernt vielleicht durch die Geschichte, durch Mahnungen und Lehren unserer Eltern, etc.

Doch WER, wenn nicht wir und WANN, wenn nicht jetzt, sollte überhaupt in der Lage sein, unsere Träume zu leben?

Manchmal heißt es, es sei ja schon zu spät, um überhaupt noch etwas Neues zu beginnen.

Solange wir leben, können wir immer damit beginnen, doch das Entscheidende ist, JETZT! Wir leben JETZT!

Wer weiß, was morgen ist oder der in ein paar Jahren?

Das genau ist der Punkt.

Ich habe Diandra-Circle gemeinnützige GmbH aus eben diesem Aspekt gegründet.

Es geht darum, einander zu unterstützen, damit mehr Menschen, in diesem Fall Frauen und auch Kinder die Möglichkeit haben, ihre Träume zu leben. Damit mehr Menschen die Chance auf ein glückliches, erfülltes Leben nutzen können. Damit sie durch ihr Wesen unsere Gesellschaft bereichern können.

Natürlich spreche ich von Tätigkeitsbereichen, die tatsächlich dem Allgemeinwohl dienen, ohne dass Andere bewusst zu Schaden kommen.

Warum Frauen? Ich sage es gerne noch einmal: Damit wir die Chance haben, wieder Frau zu sein – und damit meine ich die weibliche Frau, die unseren Kindern und natürlich auch den Männern zu Gute kommt – weg von der Form der Emanzipation, in der wir glauben, unseren Mann stehen zu müssen oder wie Männer arbeiten zu müssen, nur um innerhalb der Gesellschaft jemand zu sein.

Und Kinder? Das liegt auf der Hand: Sie sind unser aller Zukunft.

Ich fände es toll, wenn auch mehr Kindern die Möglichkeit gegeben werden kann, ihre schönen Träume Wirklichkeit werden zu lassen. – Damit meine ich weniger die Chance auf den neuesten Game-Boy oder das neueste Handy, sondern beispielsweise auf ein Musikinstrument, eine Sportart, einen Tanz-, Bastel-, Mal- oder sonstigen Kreativkurs, bei dem sie ihre Fähigkeiten ausleben können, im Zusammenspiel mit Anderen oder alleine, heraus finden, was ihrer Seele gut tut, damit sie leichter zu selbständigen und -bewussten Menschen heran reifen können.

Was es braucht, ist Mut und die Bereitschaft, den entscheidenden Schritt zu gehen.

Es braucht auch Vertrauen, dass die Sache Früchte trägt. Mit Angst können wir wenig bewirken. Es braucht unsere feste Überzeugung, dass wir, was auch immer, schaffen und den Glauben daran, dass es gelingt!

Und es bedarf der Menschen, die mit ihrer Spende und ihrem Engagement dazu bei tragen, dass das Projekt wachsen kann.

Als gemeinnützige GmbH sind wir natürlich in der Lage, Spendenquittungen aus zu stellen. Voraussetzung ist eine gültige Adresse, damit die Post sie zu stellen kann.

Daher bitte bei Spenden immer Name und Adresse mit anfügen, am besten per Mail eine kurze Info, damit alles seinen Weg gehen kann.

Hier die Bankverbindung:

Diandra-Circle gemeinnützige GmbH

IBAN DE45 5907 0000 0190 1743 00

BIC DEUTDE5M555

Deutsche Bank

 

Vielen Dank

 

Isabelle Hassan

Geschäftsführerin und Gründerin