#meinherzschreibtgeschichten 2 vom 25.05.2022 – Ich hatte einen Traum heute Nacht 2

Ich hatte einen Traum heute Nacht 2

Damit fing alles an…in meiner 1.Geschichte,am Nachmittag.

Mit den Geschichten und Träumen ist das so eine Sache. Wir wurden oft angehalten, sie für uns zu behalten, weil tabu, zu intim, etwas über unser eigenes Leben in die Öffentlichkeit zu geben.

Für mich sind sie ein wenig wie Sternenstaub. Und dieses Wort erinnert mich an einen Tag vor fast genau 8 Jahren, als ich Diandra-Circle der Öffentlichkeit preis gab, damals noch mit Diandra-Circle gemeinnützige GmbH .

Mein gelebter Traum, sichtbar, spürbar, fühlbar und greifbar…in genau diesem Raum.
Ich verband die Einladung mit einem Zitat von William Butler Yeats, das ich erstmals auf dem Konzert einer Band gehört hatte, die ich sehr schätze – .„Himmelstücher “.

Und genau das ist es, wenn wir unsere Träume und Geschichten vor einander ausbreiten…Sie sind wie Tücher, auf denen wir uns achtsam begegnen und einander näher kommen können.
Was zählt, ist manchmal weniger die Geschichte an sich, als das, was wir am Ende daraus machen.
Und genau darin begegnen wir uns, lernen von einander, entwickeln und entfalten wir uns….

Alles Liebe von Herzen
Isabelle

PS: Nachdem ich diese Zeilen geschrieben habe, stelle ich fest, dass dieser Traum von heute Nacht einfach „nur“ eine Fortsetzung von damals ist….

(Text und Fotos Isabelle Hassan)

#meinherzschreibtgeschichten vom 25.05.2022 – Ich hatte einen Traum heute Nacht

Ich hatte einen Traum heute Nacht…

Und er fiel mir wieder ein, als ich im Herzen diese, meine Geschichte zu erzählen begann ….

Heute ist einer der besonderen Tage in meinem Leben und meine Geschichte wird begleitet von einer Tasse Kakao…Ich spüre seinen Ruf, weil ich fühle, dass er sehr viel mit Mutter Erde und Weiblichkeit zu tun hat.
Und genau darum geht es auch…

Weiblichkeit…schön sein und doch im Verborgenen blühen, am besten, ohne dass jemand gewahr wird davon. Tanzen, expandieren und gleichzeitig „unauffällig“ sein. Zwei Extreme, die sich beißen, mit einem enormen Aufwand an Energie.
Wenn das Innere mit dem Äußeren kollidiert.
Wachsen und klein bleiben. Wie geht das schon?
Und glaub mir, es ging…in großen und kleinen Schritten voran. Und es brachte mich immer näher an meine Geschichte und zu mir selbst heran.

Eine Frau, die blüht, kann in einer Beziehung nur blühen mit einem „wachen“ Mann.
Ansonsten geschieht es mitunter, dass sie denjenigen begegnet, bei denen sie es auf zuweilen schmerzhafte Weise lernen kann, ihr wahres Inneres durch zahlreiche Begegnungen mit sich selbst zu erkennen und zu sehen.
Ein Weg, der bis an die Wurzeln …doch am Ende nach vorne, ins gelebte Glück hinein führt.

In meinem Traum war meine Tochter mit ihrer Tochter, meine Mutter war auch dabei und hinter uns, meine Großmutter und vermutlich alle Frauen dieser Reihe.
Ich fühlte tiefe und warme Verbundenheit. Auch unsere Aufgabe und Bestimmung als Frauen in dieser Welt. Und es war ein wunderschönes, starkes, wie auch sanftes Gefühl.

Je mehr ich zu mir selbst gefunden habe und authentisch bin darin, umso näher kommen wir und besser verstehen wir uns.

Weiblichkeit…ja, es geht darum, sie wieder ganz zu fühlen und zu uns selbst zu stehen. Zu wachsen und sein in unseren Körpern und in uns.

Seit Jahren begleite und bestärke ich Frauen darin, sich selbst zu leben, lieben und zu sich zu stehen.

Denn es geht weniger darum, uns zu verstecken, damit Mann sich an unserer Seite oder unserer sicher fühlt.
Vielmehr dürfen auch Männer wieder lernen und wachsen darin und letztlich kommt es uns allen zugute: den Frauen, Männern, Kindern, der Gesellschaft und Welt, in der wir zu Hause sind.

Und heute, bei einer  ruhigen Tasse Kakao war genau dieser Teil meiner Geschichte so präsent, dass ich Dir davon erzähle…Denn es sind die leisen Momente, in denen wir unser Herz am meisten hören.

Wer weiss, vielleicht spürst Du ihn ja auch, den Ruf von Kakao….

In Liebe und Dankbarkeit allen, die auf ihre Weise Teil dieser Geschichte sind und waren…Sie haben mich zu der Frau wachsen und  entfalten lassen, die ich heute bin

Isabelle

#tagesgedanken vom 24.05.2022 – Klarheit

Klarheit

In diesen Tagen habe ich das Gefühl, dass wir uns in ganz besonderen Energien bewegen, die uns immer deutlicher sehen lassen, wer wir in Wirklichkeit sind, was wir wollen und unserer“ tatsächliche Bestimmung ist. Als würde ein Faden wieder aufgenommen und weiter gesponnen oder neu gewebt…

Und immer wieder stellt sich dabei die Frage, bist Du das oder ist es jemand anderes, der das oder Dein Leben so will? Ist es Dein von Angst oder alten Glaubensmustern besetztes Ego, das noch immer festhalten oder in eine andere Richtung gehen will, als Dein Herz?

Wenn ja, dann lass ganz bewusst los. Denn DU entscheidest, was Du willst und welchen Gedanken, Gefühlen, Du Macht über Dich gibst und ob überhaupt.

Du kannst es jederzeit ändern. Und es ist wertvoll, dass Du das weißt..

Jetzt ist die Zeit, das zu erspüren und in Deine Intuition zu vertrauen. Eine Zeit des Wandels, manchmal auch der Zerstörung zugunsten eines fruchtbaren Neuaufbaus aus der kraftvollen Mitte des Herzens heraus.

Auch die Natur spiegelt uns das. Dieses Feld von Spannung, Gewitter, Sturm, manchmal auch Hagel und Regenerguss. Und es tut gut, sich dem Flow hinzugeben. Unser Herz kennt den Weg.

Wir können und dürfen immer wieder vertrauen und es lernen, am meisten in uns selbst. Denn Jede, Jeder hat die Gaben, Kraft, Energien und besonders das Herz, durch diese Zeit zu gehen.

Und JA, Du schaffst das. Denn Du kannst alles schaffen, was Du aus tiefstem,reinem Herzen fühlst und willst .

Denn dort liegt Deine wahre Kraft. Alles andere sind „Ausläufer“ oder Ausdrucksformen davon.

In Verbundenheit und Liebe
Isabelle

#tagesimpuls vom 22.05.2022 – Momentaufnahmen

Momentaufnahmen

Wie Licht und Schatten auf dem Gesicht.

Und manchmal ist es gut, zurück zu schauen, um zu erkennen, was wir schon alles erfolgreich durchlebt und erwandert haben….voller Dankbarkeit.

Das Buch schließen und wieder nach vorne schauen, in DEN Moment.

Alles Liebe von Herzen
Isabelle

#tagesimpuls 2 vom 18.05.2022 – Wie Wesen aus einer anderen Welt…

Wie Wesen aus einer anderen Welt…

In diesen Tagen begegne ich ihnen häufig : dem schillernd grünen Rosenkäfer und der zarten Libelle, die ich ein weiteres Mal in den Garten zurück gebracht habe.

Wie Wesen aus einer anderen Welt erscheinen sie, treten in Kontakt, bitten um Hilfe, erinnern uns, dass es in dieser Welt noch etwas anderes gibt, als diese scheinbar schweren Schwierigkeiten und dass wir jeden Tag aufs Neue geboren werden und immer wieder entscheiden dürfen, was unserem Tag den Sinn und Inhalt gibt.

Und JA, es GIBT sie, diese schillernd schöne Welt…um uns herum, in der Natur…und wenn wir genau hinschauen, gibt es so viel MEHR davon…

Erinnere Dich daran, jeden Tag aufs Neue und in jedem Moment, in dem Du in Deiner inneren Gedankenwelt ans Untergehen denkst.

In Dir, um Dich herum ist so viel (mehr) Schönheit, als Du ansatzweise denkst. Und Du Mensch bist ein Teil davon.

Alles, einfach all das Schöne und die Wunder, ist auch in Dir, in Deiner Seele und in Deinem Herz .

In Liebe und Verbundenheit für Dich und Dein Leben
Isabelle

#tagesgedanken vom 10.05.2022 – Das Kleid

Unser ganzes Leben lang wurde uns erzählt, dass wir uns einschränken, Angst haben und klein machen müssen. „Man kann nicht alles haben.“
Die Frage ist nur, von wem und warum?

Und Fakt ist, wir wurden belogen.

Wissentlich oder wider besseres Wissen oder weil diese Menschen mit eben diesen Grundsätzen aufgewachsen sind…oder ihnen einfach der Mut fehlte, darüber hinaus zu wachsen und über allem zu stehen .

Vielleicht sollte ich mir deshalb heute dieses verrückte Kleid vom Paradies kaufen, in dem einfach alles möglich ist.

Vielleicht geht es gerade jetzt, in diesem Augenblick darum, unsere inneren Glaubenssätze sanft zu sprengen und endlich im Herzen (wieder) frei zu sein.

Frei von all dem, was einengt, klein macht, unseren Glauben an das Leben, die Zukunft, das Glück, die Welt….und vor allem an uns selbst über so viele Jahre geraubt, genommen oder überhaupt kaum jemals hat entstehen lassen.

Und ja, wir haben es vielleicht auch geschehen lassen. Bewusst, ohne es zu merken…völlig gleich.

Was zählt, ist der Mut und die Bereitschaft, jetzt, hier und heute wieder für all diese Dinge einzustehen. Für uns selbst , unsere Träume, unser Glück, unsere Liebe und das Leben, für die Welt und die Zukunft und unsere Kinder, die schon jetzt oder später darin leben….

Uns von Herzen wieder AUSZUDEHNEN und uns (zurück) zu nehmen, was für uns bestimmt und unser ganz ureigenes Leben, unsere Freude, Freiheit und Bestimmung ist und uns erlauben, dass das Wundervolle sich vollzieht.

Alles ist möglich, dem, dessen Herz erfüllt von Liebe ist.

Glaub an Dich.

Von Herzen
Isabelle

(Text und Foto Isabelle Hassan, Kleid von @ems_hues_ ,by #blutsgeschwister , mit Wetbung ohne Bezahlung)

#meinherzschreibtgeschichten vom 09.05.2022 – Die „Dressing-Party ; )“

Die „Dressing-Party ; )“

Es war am vergangenen Montag ,ein Geburtstag in heiterer Runde, ein paar liebe Freundinnen und ich, als das Thema Kleiderschrank aufkam. Ausmisten, was steht, passt zusammen und womit kann/will Frau sich selbst noch sehen?
Plötzlich kam mir die Idee, wir könnten uns doch treffen, unsere „fragwürdigen“ Teilchen mit bringen, zusammen schauen, kombinieren, aussortieren, tauschen und vor allem Spaß haben dabei.
Und den hatten wir.Spontan am Samstag, zu viert, mit neuen und „alten“ Teilchen, es wurde probiert, kombiniert, bestaunt, beraten, geschenkt und was übrig blieb wird auch noch weiter gereicht.

„Kann ich das noch tragen?“wurde mit „ Du kannst alles anziehen, solange DU Dir gefällst“ beantwortet.
Denn a) wer entscheidet, ob wir zu alt, schlank, kräftig, etc. für etwas sind? Und b) ist es an der Zeit, überholte Glaubenssätze zu ignorieren, bzw. dankend über Bord zu werfen, dass wir überhaupt aus einem Grund XYZ von einem Kleidungsstück Abstand nehmen sollten, weil…OBWOHL es uns gefällt.
Und wenn jemand doch ein Problem mit unserer Garderobe hat, darf sie/er es gerne behalten ; )

Es ist definitiv an der Zeit, wieder zu uns selbst zu stehen und unserem eigenen Stern zu folgen .

Für mehr Selbstbewusstsein, Kleider, die (wieder) gerne getragen werden, freudvolles Miteinander und einen regen Austausch, auch auf zwischenmenschlicher Ebene, Ankurbelung der Wirtschaft und weniger Müll : )

Und danke, liebe N.K-J. für den witzigen Namen, den die Geschichte bekommen hat .

Ich kann nur sagen, es war schön, fruchtbar und hat Spaß gemacht .
Danke Ladies, das machen wir gerne nochmal .

Ready for insipration?

Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend
Herzensgrüße
Isabelle