Ein paar Worte zu meiner Tätigkeit im Rahmen von Diandra-Circle Concept

Im Rahmen meiner Tätigkeit kommen viele Menschen auf mich zu. Gespräche entstehen und ich erhalte Einblicke in persönliche Erfahrungen und Themen.
Was ich tue, ist, in Einzelterminen zu schauen, wie ich Menschen darin unterstützen kann, ihr Leben leichter zu meistern.
Das setzt in vielen Fällen die Bereitschaft und den Wunsch voraus, etwas zu ändern, damit es auf den verschiedenen Ebenen des Lebens besser klappt, die Menschen einen Weg zu ihrem persönlichen Glück finden.
Was ich tue, ist, Werkzeuge und Mittel an die Hand geben, sei es durch Tanz, durch Gesprächsarbeit…die es den Menschen ermöglichen können, Blockaden aufzulösen, wenn diese sie an der Umsetzung der Dinge, die sie gerne tun möchten, hindern.

Wie in anderen Bereichen auch, sei es einem Besuch beim Psychologen, etc. gilt es häufig, hin zu schauen, uns unseren Ängsten zu stellen, dem, was uns daran hindert, glücklich zu sein, oftmals der Vergangenheit, Frieden zu schließen mit Menschen und Situationen, Stationen unseres Lebens, damit wir sie hinter uns lassen und unser Leben anders, vielleicht sogar neu weiter gestalten können.

Natürlich impliziert das, dass wir uns auch Themen stellen, die wir bislang unterdrückt, vielleicht geschickt umgangen haben, mit denen wir jedoch immer wieder konfrontiert sind.
Spätestens dann, wenn uns eine „Krankheit“ oder ähnliche Symptome einholen, sollten wir hinschauen.
Ich sehe diese Symptome als Chance, etwas zu erkennen und zu ändern.
Unser Körper ist unser Freund und wie anders könnte er sich uns mitteilen, als eben dadurch? Geht es uns gut, nehmen wir das in vielen Fällen deutlich weniger wahr.
Weder dränge ich jemandem meine Sichtweise auf, noch würde ich jemals behaupten, es sei die einzige Möglichkeit. Was ich jedoch tun kann, ist mit dem Menschen gemeinsam schauen, wie das jeweilige Thema behoben werden kann und Möglichkeiten aufzeigen, den Blickwinkel ändern und Chancen geben, damit Änderung geschehen kann. Die Verantwortung kann jeder Mensch letztlich nur für sich selber tragen.

Wenn ich mir wünsche, dass eine Situation sich für mich bessert und sie schon 100.000 mal auf die gleiche Art und Weise von statten ging, mir immer wieder das gleiche (miese) Gefühl bereitet hat, dann sollte ich irgendwann erkennen, dass sie sich nur ändern kann, wenn ich selbst etwas anders mache.

In Einzelterminen schauen wir gemeinsam, was getan werden kann. Jeder Mensch hat die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, ob ich die passende Ansprech- /Arbeitspartnerin bin. Ebenso würde auch ich, wenn ich das Gefühl hätte, ein Mensch käme mit jemand anderem vielleicht besser klar, diese Empfehlung aussprechen.

Es gilt, unsere innere Welt mit unserer äußeren in Einklang zu bringen, was erfordert, dass wir bereit sind, uns selbst wahr zu nehmen, zu erkennen und letztlich unsere Seele zu heilen.
Über die Heilung unserer Seele wird auch unser Körper gesund und mit ihm unser Leben und alles, was damit in Verbindung steht.

Mit Diandra-Circle Concept biete ich u.a. Einzeltermine an, damit wir unser ganzes Potential wahrnehmen und leben können.

In Diandra-Circle gemeinnützige GmbH, in der ich ehrenamtlich tätig bin, gebe ich u.a. Frauen die Chance, eben dieses Potential leben zu können. D.h. wir schauen, wie wir mit und durch Diandra-Circle gemeinnützige GmbH einen Weg finden, dass eben diese Träume, die in uns wohnen, auch gelebt werden können – so es unser Wunsch ist.

Was wir jedoch brauchen, ist Stabilität, inneres Gleichgewicht und Frieden, wenn wir all diese Dinge wahrhaft und auch konstant realisieren wollen.

In diesem Sinne alles Liebe und viel Sonnenschein für Euch und Euren Tag
Isabelle Hassan