Dienstag, den 09.03.2016, Neues vom Kagiso LAP (Learning Aid Project) NGO

Am vergangenen Sonntag war Professor Dieter von Willert, der Gründer des Kagiso LAP, zu Gast in Kaiserslautern, wo wir uns, gemeinsam bei und mit Mitgliedern des Kagiso Freundeskreises in gemütlicher Runde trafen, um uns über aktuelle Neuigkeiten des Projektes aus Lesotho und besonders unseres „Patenkindes“ Noxolo zu informieren und Ideen auszutauschen.

 

Das Kagiso LAP ist eines der Projekte, die von Diandra-Circle gemeinnützige GmbH mit gefördert werden, um eine Brücke zu bauen und im Sinne des Gedankens von einer Welt.

Hierbei geht es darum, Kindern in ländlichen Gegenden von Südafrika allgemein eine bessere Schulbildung zu ermöglichen und besonders begabte Mädchen zu fördern.

 

Im vergangenen Jahr gab es, neben einer großen, die uns der Freundeskreis einer Kaiserslauterner Schule zum wiederholten Male durch ihre Aktion Afrikatag übermittelte, auch einige private Spenden, letztere eigens für die nun fast elfjährige Noxolo, deren größter Traum mit dem Besuch einer weiterführenden Schule Wirklichkeit geworden ist.

 

Um diese Schule überhaupt besuchen zu können war sie über mehrere Monate in einem Hostel, das wohl einer Art Internat gleich kommt, untergebracht. Seit Ende vergangenen Jahres wohnt sie bei einer Familie und fühlt sich dort sehr wohl.
Ihre Schule, wie auch die Unterbringung kosten Geld und auf Grund ihrer herausragenden Leistungen wird ihre Ausbildung vom Kagiso LAP getragen, da dies für die junge, alleine erziehende Mutter mehrerer Kinder, die im wesentlichen bei der Großmutter aufwachsen, untragbar wäre.
Noxolo ist glücklich und wünscht sich, diese Schule bis zum Abschluss besuchen zu dürfen, was die Finanzierung weiterer 6-7 Jahre bedeutet.
Bitte helft ihr, dass dieser große Traum auch weiterhin gelebt sein darf und unterstützt sie mit Eurer Spende. Auf diandra-circle.com findet Ihr im Impressum unser Spendenkonto. Bitte gebt im Verwendungszweck „Noxolo“ an. Ab einem Betrag von 10,00 Euro schicke ich Euch gerne eine Spendenbescheinigung zu, wenn Ihr mir, zusätzlich zu Eurem Namen, Eure Adresse angebt.

 

Natürlich dürft Ihr allgemein auch an dieses Konto spenden und dann finden Eure Spenden dort Einsatz, wo sie gerade am wichtigsten erscheinen. Auf diandra-circle com könnt Ihr im Übrigen auch Teile der Satzung von Diandra-Circle gemeinnützige GmbH einsehen.

 

Das Projekt Afrikatag und einige private Spender, die vor Ort in Lesotho waren, ermöglichten, dass in der Kingsgate Primary School eine neue Decke eingezogen, Fußboden gelegt ( die Kinder sitzen auf dem Boden), das Gebäude mit Elektrizität ausgestattet, English Dictionaries gekauft (um den einheitlichen Unterricht in Englisch zu erleichtern und Lern-, bzw. Kommunikationsprobleme zu beheben), zwei Projektoren und zwei weisse Schreibtafeln gekauft werden konnten.

 

30% der Kinder sind Vollwaisen und wir haben entschieden, Kinder-und Jugendkleidung zu sammeln und sie Dieter von Willert oder Freundeskreis-Mitgliedern beim Besuch mit auf die Reise zu geben.

 

Ein Foto aus dem Bericht des Professors, der „seinen Kindern“ zu Liebe vor Ort wohnt, zeigte eine Gruppe strickender Jungen vor dem Gebäude, die mit viel Begeisterung bei der Sache waren. Wir sammeln also auch gerne Stricknadeln : )
Klassenarbeiten werden ebenfalls draußen auf dem Boden oder Gemäuern geschrieben, Sommer, wie Winter, um Abschreiben vorzubeugen.
Gearbeitet wird auch am Computer, anhand von Lernprogrammen und mit Geschichten, die das Lernen leichter machen

 

Wer gerne mehr über dieses großartige Projekt erfahren möchte, besuche bitte hierzu die Homepage auf

https://www.kagiso-lap.org/de/

 

Ein herzliches Dankeschön auch an unsere Gastgeberin und unseren Gastgeber.

Alles Liebe und winterliche Sonnengrüße
Isabelle Hassan