Eine kleine Geschichte, 30.04.2020

Eine kleine Geschichte
Es war einmal ein geheimer Garten, der in weiten Teilen von zwei Gärtnern kunstvoll geformt und angelegt wurde. .
Ein Garten, wie er im Bilderbuch kaum schöner zu finden gewesen wäre.
Doch der Garten hatte ein Eigenleben.

Viele seiner Kollegen ließen sich stetig aufs Neue zurecht stutzen und immer wieder akkurat in ihren Grenzen weisen. .
Dabei waren natürlich auch sie wunderhübsch anzusehen.

Nicht so der der geheime Garten. Er beschloß alsbald, sein Blattwerk zu wechseln, seine Sträucher zu ändern und sein Erscheinungsbild voller Phantasie und guter Dinge auf äußerst liebevolle Weise fortwährend umzuwandeln.
.
Die Bewohnerinnen und Bewohnern ließen den Garten Garten sein und dafür schenkte er ihnen im Gegenzug Kräuter und Früchte, die zu ihrem Wesen und zur Jahreszeit passten.

Es war ein harmonisches und leichtes Miteinande in Respekt und ohne einander zu bekämpfen oder des anderen Willen zu brechen.
.
Hatten die Bewohn stattdessen den Garten bezwingen wollen, dann nur unter größter Anstrengung und Aufbringung von Gewalt.
Dabei hatten sie gewiss nicht nur dem Garten, sondern auch sich selbst geschadet.

Auf diese Weise lebten sie schon lange Hand in Hand in Frieden und ohne Widerstand.

Alles Liebe
© Isabelle