#meinherzschreibtgeschichten 2 vom 07.12.2021 – Die Schokolade hält, was sie verspricht

Heute ist so einer dieser Schokoladentage. Manchmal vergehen Monate, bis ihr süßer Ruf, mein Ohr erreicht.
Und dann kommt ein Tag, wie heute und plötzlich lockt es ganz deutlich aus der Dose heraus, als wollte sie ihr süßes Versprechen einlösen mit einem „nimm mich, ich mach dich glücklich, weißt du noch?“.
Verführung gelungen. Heute jedenfalls.

Dabei wollte ich nur Knöpfe annähen, zusammen fügen, was zusammen gehört.
Versprechen. Als hätte der Knopf sein Wort gebrochen und den sicheren Halt verloren, den das Garn ihm gab.

Ver-sprechen. Im Grunde ganz eindeutig doppeldeutig.
Schon vor Jahren habe ich es aufgegeben,, weil ich erkannt habe, wie wenig es doch halten kann . Worte, getroffen aus dem Moment, der Situation…und dann Enttäuschung, weil Ver-änderung dazwischen kam.

Versprechen sollen und wollen Halt geben, ein Gefühl von Sicherheit und Stabilität.

Ver-sprechen. Ver-such…heisst, es kann sein, dass es misslingt. „Sorry, ich habe mich versprochen“, wenn ich das „falsche“ Wort gesprochen habe.
Und dann soll ein Versprechen ewig halten?

Vielleicht gehts darum, den Halt zunächst in uns selbst zu finden, wie auch das Glück, anstatt uns auf Versprechen zu ver-lassen.

Dann kann versprochen sogar versprochen zu unserer eigenen Stabilität beitragen.

Die Schokolade jedenfalls hält, was sie verspricht. Für den Moment ; ) Der Knopf…?

Und ob ich nochmal etwas verspreche….wer weiß? Wenn es aus dem tiefsten Inneren meiner Seele kommt….

Alles Liebe
Isabelle