#meinherzschreibtgeschichten vom 29.06.2022 – Das Leben der Anderen…

Da dachte ich doch, ich bin fertig für heute…weit gefehlt 😊 Es will noch was…
Ob das am Neumondintag liegt ☺️

„Du hast doch alles“ sagten sie. Und meinten damit, was IHNEN gefiel und was SIE lebten.
.
Einfach still halten, schweigen und zufrieden sein…mit dem, was ihnen für Dich angemessen schien.

Doch was genau sagten sie? Es war IHR Leben, IHR Denken, das sie über Dich stülpten…und Du ließest es geschehen. Dachtest, das wäre normal, so müsste das Leben sein, denn es war alles, was Du kanntest….bisher.

Bis zum dem Tag, an dem Dein Leben eine Wendung nahm. DEINE Wendung, die Dich ausbrechen ließ aus dem Korsett, das die Anderen für Dich fertigten oder warst Du es selbst?

Einfach ALLES hatte zu passen aufgehört, weil Du plötzlich merkst, dass Du was Anderes fühlst und lebst.

Das Leben der Anderen angezogen, antrainiert, geschwiegen, mitgemacht, gute Miene zum fremden Spiel.

Und Du legst es ab, wie ein Gewand, ein Kleid, aus dem Du rausgewachsen bist, um Deine eigenen, neuen Kleider anzuziehen und in Deinen Schuhen zu laufen…ein ganz neues, lebendiges Gefühl.

Die fremde Hülle abgelegt. Wo kam sie her, wie konnte sie überhaupt und Dir geschehen?

Vielleicht, damit Du eines Tages für Dich erkennst, dass es DEIN Leben ist, für das Du hier bist, dass Du laut und wild sein darfst darin und nur Du selbst es bist, die/der Deine Flügel zähmen können darf und soll, wenn es Dir angemessen scheint und es jetzt an der Zeit ist, sie auszubreiten, loszulassen, was Dich hemmt und bremst.

An der Zeit, Dein EIGENES Leben zu leben, mit allen Traumen und Wünschen darin.

Und den Anderen ihr gut gemeintes Leben mit einem Dankeschön…zurück zu geben.

(Text und Foto Isabelle Hassan)