#tages_licht vom 09.02.2020

Heute morgen, bei einer Tasse Tee sitze ich und freue mich an diesem Sonntag.


Was ist für mich heute wichtig? Was ist meine Realität? Genau diese Gedanken sende ich bewusst oder auch unbewusst in die Welt.


Das tun wir alle auf unsere Weise.
Wenn und da Gedanken Realität erschaffen, welche Realität wünschst Du Dir heute, für Dein Leben und die Welt?


Fühle sie, lebe sie, sei Eins mit Deinen Gedanken und Deinem Herzen.
Denn Du kannst Dir schlecht eine friedvolle Welt wünschen und in Deinem Herzen kleine oder große Kriege mit was oder wem auch immer führen.
D. h. wünschen kannst Du Dir alles, schön ist es, wenn Du es auch lebst.


Und Angst, das kannst Du selbst beobachten, zieht gerne das an, wovor Du Dich am meisten furchtest.


Also empfehle ich Dir, am liebsten achtsam mit Deinen Gedanken und Worten zu sein , denn sie erschaffen Deine Realität.


Dieses Bild ist übrigens iim Rathaus von Köpenick, Berlin, entstanden.
Ich fand es so wunderschön, als plötzlich im Flur dieses Licht aufging.


Alles Liebe und einen schönen Sonntag
Isabelle