#tagesgedanken 2 vom 10.02.2020

Ansichtssache

Wie ich in meinem letzten Post geschrieben habe, waren zwei der seit Weihnachten vier Katzen heute nacht im Sturm unterwegs. Sie ist eine davon. Heute morgen hatte sie von ihrem Ausflug eine stattliche Maus mitgebracht und war dabei, sie voller Freude durch die Luft zu wirbeln.

Ein Mensch würde an dieser Stelle vielleicht gedacht haben „igitt“ oder „wie furchtbar“ und „die arme Maus“ oder „böse Katze!“.

Sehen wir es doch einmal von der anderen Seite…,


Es war Sturm, die Katze eine Mutterkatze und als Vetsorgerin, zudem relativ neu eingezogen, dachte an ihre Familie und brachte gleich ein großes Tier mit, damit alle satt werden würden.

Schließlich wusste sie nicht, ob ihr Lieblingsmensch genug zu essen im Haus hatte und sich bei dem Wind nach draußen traute.
Um sich davon zu überzeugen, dass das Tier auch wirklich tot war und es ausserdem warm zu halten, drehte und warf sie es in der Luft.

Der Mensch würde seinen Braten beim Metzger gekauft haben, der wiederum jemand hatte, der ihm das Tier schlachtete, das Davor lassen wir mal weg… Das kannst Du Dir denken.

Danach würde er es in die Pfanne hauen, den Ofen stecken oder auf dem Grill bei großer Hitze rosten, im Saarland sogar schwenken.

Wo ist der Unterschied ?

Und wenn ich Dich jetzt zum Schmunzeln gebracht habe, ist es auch gut.

Alles Liebe
Isabelle