Aktuelles

Liebe Freundinnen und Freunde,

nachdem die letzten Tage wie im Fluge vergangen sind, kommt nun endlich wieder eine Nachricht von zwischendurch…

Am Wochenende war Prof. Dieter von Willert, Leiter des Kagiso Learning Aid Project NGO, in Kaiserslautern zu Gast, wo am Sonntag die Gründungssitzung zum neuen Freundeskreis seines Projektes stattfand.
Einige der Mitglieder kenne ich bereits, da sie seine Arbeit schon seit einer Weile mit ihren Spenden über Diandra-Circle gemeinnützige GmbH unterstützen, andere wollte ich gerne kennen lernen und so war ich als Gast mit dabei.

Dies gab mir auch die Möglichkeit, mich einmal wieder persönlich mit Dieter von Willert, der in Südafrika lebt und nur selten in Deutschland unterwegs ist, auszutauschen und zu fragen, wie es Noxolo, unserem „Patenkind“, in der neuen Schule geht.
Nach wie vor sind ihre Leistungen hervorragend und sie meistert die neue Situation gut, die sie von Familie und den früheren Mitschülerinnen/-schülern, wie auch Dieter von Willert, der sich ihrer u.a. angenommen hat, trennt.

Es ist schon eine besondere Sache für dieses junge Mädchen, das jetzt am 4.Mai 10 Jahre alt wird, alles Bekannte für eine Weile hinter sich zu lassen, bzw. nur sporadisch zu sehen, um ihrem großen Traum, einer weiterführenden Schule, zu folgen.
Von ihrer jetzigen Schule und Zuhause trennen sie mehrere Stunden Fahrtzeit und ihre gesamte Lebenssituation unterscheidet sie bislang noch von den anderen Schülerinnen und Schülern. Daher fände ich es toll, wenn wir einfach ab und an einmal an sie denken und ihr ein paar liebevolle Wünsche zukommen lassen, damit sie die noch bevorstehenden 7 Jahre auch mit unserer liebevollen Unterstützung spielend meistern kann.

Finanziell braucht die neue Schule mit Unterkunft und allem, was dazu gehört, pro Jahr 4.000€ und sie hat bereits Förderer, die mit einer regelmäßigen monatlichen Spende für ihren weiteren Aufenthalt sorgen. Ich würde mich freuen, wenn wir auch weiterhin diesem Mädchen und gerne auch anderen Kindern eine Möglichkeit geben können, ganz besondere Träume wahr werden zu lassen, wobei Bildung in Südafrika ein ganz großes Thema ist, um Kindern eine Chance auf neue Wege zu eröffnen.
Es geht weniger darum, einfach etwas zu schenken, als mit unseren Mitteln Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, um neuen Möglichkeiten Raum zu geben.

Mehr dazu könnt ihr gerne bei Euren Besuchen im Al Shamadan in den ausliegenden Mappen zum Projekt lesen.

Neu begonnen hat gestern der aktuelle Kurs mit Nagua Hussein Verreet im Rahmen der Diandra-Circle gemeinnützige GmbH „Tanz der Musen“ und ich gebe gerne weiter, dass dieser Kurs für Frauen und Männer zum festen Bestandteil des Programmes gehören soll, da sowohl Nagua, wie auch ich der Meinung sind, dass Tanzen einfach glücklich macht!

Wer noch Interesse hat, dabei zu sein, meldet sich am besten gleich bei per Mail oder Telefon.

Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Frühlingsabend.
Alles Liebe

Isabelle Hassan