#meinherzschreibtgeschichten vom07.12.2021 – Und alles wegen dem König

Und alles wegen dem König…

Es waren fein von Hand bemalte Porzellanfiguren, die sich zum Heiligen Abend in der Krippe aus Holz und Stroh einfanden, friedvoll, schlicht und schön…eine Harmonie, die die Herzen der Familie fand. Alle mochten sie, die Kinder und die Eltern auch.
So lange, bis der dritte König mit einem Bruch zu Boden ging. Ohne jede Heilungschance.
Grande Katastrophe! Was tun? Ein neuer König musste her! Und zwar schnell.

Damals gab es noch den kleinen Spielzeugladen und so machte sich die Mutter auf den Weg, einen neuen, heiligen König zu finden.
Die Katastrophe war noch größer, als sie nach Hause kam.
Der König war anders, aus Holz und viel zu riesengroß für die Krippe, wie die Kinder fanden.
Doch es war Weihnachten und so wurde er, mit einem leichten Murren, aufgenommen.

Dieser andere König jedoch eröffnete der Krippe eine neue Welt.
Plötzlich hielten Igel, Wolf, Salamander, Frösche, Zebras und Giraffen zusammen mit allerlei anderem Getier und Menschen natürlich auch,Einzug auf dem Tisch, der jedes Jahr zum Heiligen Feste im Wohnzimmer der Familie stand. Und es wurden von Jahr zu Jahr mehr…

Alle bunt gemischt. Klein und groß, Porzellan und Holz, jedes für sich ein ganz besonderes Unikat.

Ob das wohl der Sinn der Krippe war? Dass ALLE sich friedvoll zum Fest der Liebe einfanden…Wolf neben Schaf, Kamel neben Schnecke, Hirsch und Eisbär, einfach wirklich ALLE.

Und dazwischen das Kind. Das an den Ursprung erinnert.

Am Anfang war die Liebe…und alles Eins…und ist es auch heute noch, auch wenn wir es manchmal scheinbar vergessen haben…

(Text und Fotos Isabelle Hassan)