#tagesgedanken vom 07.03.2022 – Schein und Wirklichkeit

Mit strahlendem Sonnenschein und reinigenden Wind starten wir in diese neue Woche. Neues Spiel, neues Glück.

Gestern Abend hatte ich das starke Gefühl, dass wir uns an einem Punkt befinden, an dem es immer mehr gilt, hinzuschauen und zu spüren. Was ist Schein und was ist Wirklichkeit? Und wo befinden wir uns darin?

In diesem Ganzen kam der Impuls, dass immer mehr Täuschungen ans Tageslicht kommen, immer mehr Schleier sich heben für alle, die Willens sind, hinzusehen.

.Täuschung, bzw. das Ende einer Täuschung tut mitunter sehr weh und oft kommt es plötzlich auf uns zu. Wer will das schon? Und dieses Plötzlich erscheint mir derzeit sehr gut möglich,, ebenso, wie eine plötzliche Wendung, ein Wunder, wenn wir es so nennen wollen.

Wahrheiten decken sich auf.

All das geht einher damit, dass wir immer mehr lernen dürfen, Gesicht zu zeigen. Schleier lüften sich auf beiden Seiten.

Viele von uns sind aufgewachsen mit „was wohl die Nachbarn denken“, die Familie, Freunde, Kolleginnen und Kollegen…All das überholt sich immer mehr.

Je weiter wir uns in dieser Geschichte fortbewegen, umso mehr zählt die nackte Wahrheit, die Wirklichkeit, jenseits von Trug und Schein.

Alles, was am Ende übrig bleibt, ist das, was wirklich wichtig ist. Und die Liebe.

Es geht um uns. Um das, was wir in Wahrheit sind. Hinter und jenseits aller Masken und Schleier und dass wir uns wieder aufrichtig, offen, ehrlich und respektvoll begegnen und vertrauen können.

Wenn wir nackt, wie wir sind, vor einander stehen, uns in die Augen sehen und uns annehmen, so, wie wir sind.

Dort fängt das Leben wieder neu zu blühen und zu wachsen an.

Mit liebsten Gedanken zum Wochenbeginn
Isabelle

(Text und Foto Isabelle Hassan)