#tagesgedanken vom 11.11.2021 – So viel zu mir…

Du bist ja esoterisch, meinte kürzlich jemand im Gespräch und es war durchaus freundlich gemeint. Meine Antwort darauf war ein klares Nein.

Ich arbeite auf der Ebene von Liebe, Spiritualität und bewusstem Sein und da gehört letztlich alles, auch unser ganzer Alltag rein.


Um ehrlich zu sein, ich verbinde mich, mit meinem inneren Selbst, mit Mutter und Vater Gott und allem, woran ich glaube und das ist ein inneres Gefühl.
Und diese Verbindung bleibt, ohne dass ich sie an der Türklinke abstreife. Es ist ein Lebensgefühl, ohne dass ich dafür einer Religion angehören muss.
Aus meinem Gefühl gibt es EINEN Gott, Göttin, Schöpferin, Schöpfer oder wie auch immer Du es nennen magst, eine große Liebe, die uns alle verbindet. Und jede Prophetin, jeder Prophet würde gewollt haben, dass sich die Menschen verstehen, ohne dass sie sich aus welchem Grund auch immer, sei es wegen Religion, „Göttern“ jedweder Art, entzweien, anfeinden und sich und ihre Welt zerstören.

Und dieses innere Wissen, diese meine Wahrheit lebe ich, egal ob im zwischenmenschlichen Bereich, zu Hause, draußen, beim Essen, Tanzen, Schreiben , mit meinen Tieren, denn sie gehört zu mir und macht mich aus. Ich BIN dieser Mensch, diese Frau, die da lebt und ihre Gedanken in die Welt hinaus trägt.

Und manchmal vielleicht auch schwer zu verstehen, wenn ein Nein kommt, wo sich mein Gegenüber ein Ja erhofft oder umgekehrt.
Doch oftmals sehe oder fühle ich Dinge, die Die-oder Derjenigen (noch) verborgen sind und auch bin ich mir selber treu.

Meine Stärke ist, dass ich in mein Gefühl vertraue und wenn es mit meinem Verstand in Einklang ist, umso mehr.

Und das ist etwas anderes, als zu behaupten, da sei ein Kühlschrank, wo ein leerer Platz ist : ))

Im Grunde kann das jeder Mensch. Wir dürfen nur wieder lernen, in unsere innere Stimme, in Gott und uns selbst zu vertrauen.
Was auch bedeutet, äußere Einflüsse klar zu prüfen, in dem Fall auch mich, wenn Du es bist : ) und nochmal ein paar Schritte zurück oder vor, wie wir es nehmen, zu unserer Quelle zu gehen.

Denn dann fließt, was uns ausmacht, die Liebe, überall hin…alle Beteiche unseres Lebens…und „Wunder“ können geschehen….

Alles Liebe von Herzen
Isabelle

(Text und Foto Isabelle Hassan)