#meinherzschreibtgeschichten 2 vom 15.11.2021 – Kleider machen Leute

Kleider machen Leute

Dieser Satz fiel mir heute ein, nachdem ich aus dem Garten kam, in gartenarbeitskluftschmutziggraublau. Dazu das Bild vorm Himmel, grau in grau.

Ah ja, dachte ich mir…ein interessanter Satz. Welches Leut ich da wohl grad war?
Und dann das kleine Album in meinem Schrank, Fotos à la Kalenderblatt, von vor ein paar Jahren.
Bilder für die Webseite eines Fotoateliers.

Dressed to please- angezogen, um zu gefallen. Für diesen Zweck ganz klar.

Doch was das Leben betrifft…wem oder was gefallen wir dabei? Uns selbst? Den Anderen? Klassisch, konditioniert und immer schön.

Und irgendwann ans Wünscheschema angepasst . Gefallen anstatt auffallen. In allem.

Selbstvergessen, marionettengleich machen Kleider Leute oder umgekehrt?
Von außen bestimmt. Modisch vorgegeben. Um bloß dabei zu sein. Am besten auch in allem.
Übertragen aufs Leben, in jedem Bereich. Uniform sozusagen.

Nachdenklich stelle ich fest, die Bilder sehen zwar rahmengleich aus, doch ich falle da raus.

Ich mag es, einfach authentisch zu sein. Heute super chic und bis zum Tüpfel gestylt kann und will ich manchmal auch, dazwischen je nach Laune Katzenfreundinalltagslook und Wohlgefühl bei mir zu Hause und immer aus dem Moment, eben so, wie‘s mir gefällt, ohne ein Schema, in das ich passen soll.

Weder in Kleidern, noch im Leben, noch anderswo.

Wenn wir immer nur nach den Kleidern schauen, vergessen wir zuweilen den Menschen, der in ihnen steckt.

Und wir dürfen es wagen, „anders“ – wir selbst- zu sein, ohne dem Bild des Menschen zu entsprechen, der in das vorgegebene Kleid hinein passt.

Dann sind wir wahrhaft Menschen, anstatt Leute in Kleidern, die jemand anderes für uns macht.

Und wir sind einzigartig, wunderbar und schön, egal, ob in Jeans, Abendkleid mit hochhackigen Designerschuhen oder Schlafanzug.

Oder, um es auf‘s Leben zu übertragen: sei einfach Du selbst und vergiss den Satz .

Es ist an der Zeit, umzudenken!

Hab den Mut, in einfach allem zu Dir zu stehen.

Es darf Dir egal sein, was Andere von Dir denken

Von Herzen
Isabelle

(Text Isabelle Hassan, Fotos SaLu für die Webseite von Atelier Frombach, Homburg, Design und Fertigung Waltraud Frombach , 3. Foto Design in Zusammenarbeit mit mir)